Struktureller Rassismus im Kulturbereich

Interviews mit Kulturschaffenden aus Bern, Zürich und Luzern Maya Taneva Während der Aktionswoche gegen Rassismus in Bern organisierte die Stadt ein reichhaltiges Programm: Veranstaltungen, Debatten und Aktionen. Die Woche bot uns die Gelegenheit, den Kampf gegen Rassismus mitzuerleben, zu unterstützen oder selbst einen Beitrag zu leisten. Sie lenkte unsere Aufmerksamkeit auf die Tatsache, dass Rassismus […]

Structural Racism in Swiss Culture

Interviews With Cultural Workers from Bern, Zürich and Lucerne Maya Taneva Through the action-week against racism in Bern (Aktionswoche gegen Rassismus in Bern) and through the rich program of events, debates and actions which city of Bern organises during this week, we get the opportunity to witness, to support or contribute to the fight against […]

Referendum gegen Frontex

Kürzlich wurde ein Referendum gegen Frontex lanciert. Lucify hat mit jemandem von Organisationsgruppe darüber ein Interview gemacht: Lucify: könntest du dich vorstellen? Selam Habtemariam: Ich heisse Selam Habtemariam von Migrant Solidarity network und wohne seit 2013 in der Schweiz. Lucify: was ist Frontex? Selam Habtemariam: Frontex ist die Grenzschutzagentur der Europäischen Union, die eine wichtige […]

Psychische Folgen des Nothilferegimes für abgewiesene Asylsuchende

Abgewiesene Asylsuchende sind diejenigen, die in der Schweiz keine Aufenthalts- bewilligung erhalten haben und deshalb die Schweiz schnell verlassen müssen. Aus diesem Grund werden sie in Nothilfezentren verlegt, die über keine Einrichtungen eines normalen Lebens verfügen und nur für einen Aufenthalt von wenigen Tagen vorgesehen sind. Aber verlassen diese Leute die Schweiz wirklich in ein […]

«Freies und würdiges Leben für Geflüchtete»

Am Samstagnachmittag dem zweiten Oktober haben sich gut tausend Geflüchtete und solidarische Menschen auf der Schützenmatte in Bern getroffen, um sich gegen physische, psychische, soziale und wirtschaftliche Gewalt gegen geflüchtete Menschen zu äussern. Das Motto der Demonstration war: «Freies und würdiges Leben für Geflüchtete». Zur bewilligten Kundgebung hatte die «Solidarité sans frontières» (SOSF) aufgerufen und […]

Warum sind die Frauenbewegungen für Migrantinnen wichtig?

Viele Migrantinnen leben in der Schweiz und erleben eine Doppeldiskriminierung als Frau und als Migrantin. Sie versuchen, ihrer Stimme so viel wie möglich Gehör zu verschaffen. Sie sehen den ّFrauenstreik als eine Möglichkeit, sich mit Schweizerinnen zu vereinen und für ihre wenig anerkannten Rechte zu kämpfen. Um zu verdeutlichen, warum Migrantinnen an Frauenstreiks beteiligt sind […]

Wir fordern Chancengleichheit

Wir fordern Chanchengleichheit beim Hochschulzugang für Geflüchtete in der Schweiz – unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus Der Zugang zur Universität und zu den Hochschulen in der Schweiz ist abhängig vom Aufenthaltstatus, was die Geflüchteten als ungerecht empfinden. Während Bildung ein natürliches Recht jedes Menschen in der Schweiz ist, so ist dieses Recht weder für Menschen mit […]

Erstes Flüchtlingsparlament in der Schweiz

Die Geflüchteten kommen kaum zu Wort. Wie sie mit verschiedenen Aufenthaltsbewilligungen in der Schweiz leben, darüber hört man nicht oft. Das Flüchtlingsparlament hat genau dies ermöglicht. Hier können sie in aller Öffentlichkeit über ihr Leben sprechen und in der Politik zu Wort kommen. Am 6. Juni fand die erste nationale Flüchtlingssession in der Rotonda der Berner […]

Feiern Migrantinnen auch das Jubiläum des Schweizer Frauenstimmrechts?

Die Schweiz ist ein Land, das das Frauenwahlrecht zu spät anerkannt hat. Die Schweiz sei mit dem Ja zum Frauenstimmrecht am 7. Februar 1971 endlich zu einer vollständigen, «richtigen» Demokratie geworden und ist stolz auf ihre Demokratie. Die Schweizerinnen feiern dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Aber haben alle Menschen in der Schweiz das Wahlrecht? Haben […]