Bücher für die albanische Diaspora

Warning: A non-numeric value encountered in /customers/5/3/8/lucify.ch/httpd.www/wp-content/themes/cuckoo/single.php on line 59 www.librariashqiptare.ch

Einen Bücherladen zu gründen ist etwas Schönes. Buchhändlerin zu sein ist ein spezieller Beruf. Dieser Beruf macht Autoren und Leser glücklich und manchmal sogar die Leiter des Buchladens selbst, wie mein Interview mit der Leiterin der Buchhandlung librariashqiptare.ch, Krenare Kuçi-Bozhdaraj, beweist.

Krenare Kuçi-Bozhdaraj

Lucify.ch: Wie präsentieren Sie sich selbst und ihre Buchhandlung?

Kuçi-Bozhdaraj: 2019 haben wir mit dem Ziel begonnen, internationale Bücher, die ins albanische übersetzt worden sind und albanische Bücher unserer Diaspora Europaweit zugänglich zu machen, mit gewohnter schweizerischer und europäischer Qualität. Mit weit über 1500 Büchern in Zusammenarbeit mit über 60 Verlagshäusern und lokalen Buchhandlungen ist die „Libraria Shqiptare në Diasporë“ nicht nur der erste, sondern auch der grösste albani-sche Onlinebuchhandel in der europäischen und schweizerischen Diaspora. All das konnten wir nur dank unserem grossartigen Team auf die Beine stellen. Ja und zu mir: Ich bin eine einfache Person und schätze die einfachen Dinge im Leben. Vor allem die Bücher! 

Lucify.ch: Ihr Vorname ist Krenare (albanisch: Stolz), worauf bist du stolz?

Kuçi-Bozhdaraj: Natürlich bin ich stolz auf viele Dinge in meinem Leben, aber vor allem bin ich stolz darauf, Buchhändlerin zu sein und dass ich auch hier in der Schweiz etwas Positives für meine Landsleute bewegen kann. Ich bin vor 4 Jahren in die Schweiz gezogen und musste Deutsch lernen, um mein Studium hier fortsetzen zu können. Als ich dann all diese Deutschzertifikate hatte und endlich mein Studium fortsetzen konnte, hatte ich mehr Zeit für mich selbst und offensichtlich vermisste ich mein Heimatland und meine Muttersprache. Ich suchte nach einer Buchhandlung, in der ich albanische Bücher kaufen konnte, weil mir die Sprache wirklich fehlte. Aber ich wurde nicht fündig. Ich war sehr enttäuscht darüber, dass in einem Land mit so vielen Albanern, albanische Bücher nirgendwo verfügbar waren. 

Da ich in der Schweiz erfolglos suchte, bestellte ich die Bücher einfach im Kosovo. Beim ersten Mal erreichte mich die Bestellung nicht und niemand übernahm die Verantwortung dafür. Ich hatte es ein weiteres Mal versucht. Ich hatte eine horrende Summe für die Post bezahlt und die Bücher kamen (nach 7 Wochen) in einem sehr schlechten Zustand bei mir an. Die Bücher waren sehr spärlich verpackt und dementsprechend stark beschädigt. Ich war natürlich sehr enttäuscht darüber. Wir sind hier in der Schweiz einen sehr hohen und zuverlässigen Standard gewohnt. Nun ja, ich sagte mir, dass es vielleicht auch andere gibt, die albanische Bücher lesen möchten und die Bücher mit einem Service erhalten wollen, wie wir es hier in der Schweiz gewohnt sind. Und so entstand die erste albanische Buchhandlung in der Diaspora.

Lucify.ch: Wie oft liest du?

Kuçi-Bozhdaraj: Ich kann nicht ohne den Duft von Büchern leben oder ohne sie zu berühren. Was das Lesen betrifft, lese ich so viel wie nur möglich und soviel es meine Zeit zulässt. Ich denke oft daran, meine Arbeit liegen zu lassen und mit ein paar Kleidern und einem grossen Koffer mit Büchern an einen ruhigen Ort zu reisen.

Lucify.ch: Wer bestellt mehr Bücher, Frauen oder Männer?

Kuçi-Bozhdaraj: Anfangs gab es mehr Leserinnen, aber mittlerweile ist es ziemlich ausgeglichen!

Lucify.ch: Welche Buchthemen interessieren dich für die Buchhandlung?

Kuçi-Bozhdaraj: Zurzeit werden vermehrt Kinderbücher, Geschichtsbücher und auch Bücher über Psychologie und Motivation nachgefragt. Wir versuchen aber immer unterschiedliche Themen abzudecken und bemühen uns sehr, dass für jeden etwas dabei ist. Die Bücherdatenbank wächst dafür täglich. Wir gehen aber auch sehr gerne auf individuelle Wünsche ein und versuchen, jeden nur möglichen Buchwunsch unserer Kundinnen und Kunden zu erfüllen.

Lucify.ch: In welcher Sprache sind die Bücher?

Kuçi-Bozhdaraj: Anfangs hatten wir alle Bücher nur auf Albanisch. Seit diesem April haben wir begonnen, Bücher auch in Fremdsprachen wie Deutsch und Englisch anzubieten, vorausgesetzt, die Autoren selbst sind Albaner.

Lucify.ch: Wie vernetzen Sie sich mit den Autoren und den Käufern, wie läuft dieser Prozess?

Kuçi-Bozhdaraj: Von Anbeginn unserer Gründung verfolgen wir das Ziel, den lokalen Buchhandlungen und Verlagshäusern im Kosovo, in Albanien und Mazedonien den Zugang zum europäischen Markt zu erleichtern, indem wir vor Ort die Logistik bereitstellen und die Ware zu fairen Preisen beschaffen. Wir zä̈hlen nicht einfach nur auf Drop-Shipping mit intransparenten Liefer-dienstleistern und wochenlangen Lieferzeiten, sondern transportieren die Bücher in Zusammenarbeit mit zuverlässigen Logistik-Unternehmen in die Schweiz in unsere Distribution. Von hier aus werden die Bücher mit schweizerischen und europäischen Transportdienstleistern europaweit geliefert und gelangen zuverlässig, bequem und innerhalb weniger Tage zu euch nach Hause.

Lucify.ch: Der Bücherkosmos heute ist sehr gross, verkauft Ihr nur gedruckte Bücher oder auch DVDs, CDs usw.?

Kuçi-Bozhdaraj: Wir haben bisher nur gedruckte Bücher verkauft, aber jetzt stehen wir in Kontakt mit Verlagen, damit wir so bald wie möglich der erste Buchladen sein werden, der auch elektronische Bücher (E-Book) in albanischer Sprache anbietet – mit Genehmigung des Verlags.

Lucify.ch: Hat die Pandemie den Buchverkauf beeinflusst?

Kuçi-Bozhdaraj: Wir haben die Buchhandlung letztes Jahr im März eröffnet. Damals wurde alles wegen der Pandemie eingestellt. Es war eine sehr schwierige Zeit für uns, den Transport und alles andere zu organisieren. Das Gute war, dass der Buchladen gut lief und das ist noch immer so .

Lucify.ch: Habt Ihr euch überlegt, Lesegruppen zu organisieren?

Kuçi-Bozhdaraj: Natürlich ja. Im Mai werden wir mit Lesegruppen beginnen, in denen es Gastautoren geben wird. Diese werden derzeit aufgrund der Situation online abgehalten.

Lucify.ch: Manche sagen, DAS BUCH IST DAS LEBEN. Andere sagen, DAS BUCH IST DER BESTE FREUND. Was ist das Buch für dich?

Kuçi-Bozhdaraj: Ich beantworte diese Frage mit einem Zitat von Cicero: “Wenn Sie einen Garten und eine Bibliothek haben, dann haben Sie alles, was Sie brauchen.” Ich kann einfach nicht ohne Bücher leben.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

2 0
Written by
Hava Kurti Krasniqi ist Albanerin aus dem Kosovo. Die Journalistin lebt in Zürich und arbeitet als Scriptwriterin und Buchautorin. Ihr neuestes Buch ist über Geschichten vom Fussball Feld. Sie ist auch als Kulturvermittlerin und Moderatorin beim Femmes Tische engagiert.

Was denkst du darüber?

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.

%d bloggers like this: