Medina- Solidarität in der Coronakrise

 

Corona ist noch immer da und die Leute sind noch damit beschäftigt. Viele Vereine und Gruppen versuchen, mehr Angebote anzubieten, damit die Risikogruppen sich sicherer fühlen.Die Angebote sind vielfältig: Medizinische und soziale Beratung, Essen, Nachbarschaftshilfe.

Zu diesen Angeboten gehört «Medina»,  ein neuer Verein , der sich mit speziellen Angeboten für die Coronazeit beschäftigt. Ich habe mit Dragana Draca, Sozialpädagogin, Mitbegründerin und Vorstandsmitglied von Medina, ein Interview gemacht. Sie erzählt uns über den Sinn und Zweck von Medina in der Coronakrise:

Dragana Draca, Mitgründerin und Vorstandsmitglied in Verein Medina
Dragana Draca, Mitgründerin und Vorstandsmitglied in Verein Medina

 

Medina ist offen für alle und jede und jeder ist willkommen. Da Medina erst kürzlich gegründet wurde, haben sie noch keine eigene Website. Aber wenn jemand mehr über Medina wissen, Medina unterstützen oder Angebote von Medina benutzen möchte , kann man mit Frau Dragana Draca per E-Mail Kontakt aufnehmen. Auch besteht die Möglichkeit, Frau Draca per E-Mail die Handy-Nummer zu schicken, damit man in die Whatsapp-Gruppe von Medina aufgenommen wird.

Die E-Mail Adresse von Medina lautet: medina.bern@gmx.ch

Was denkst du darüber?