Mahboubeh Taheri

Am Sa, 3. August fand im Progr eine Ausstellung statt. Einige der Bilder und Texte von Mahboubeh Taheri werden dort dargestellt. Am Anfang las Mahboubeh einen eigenen Text und ein Musikteam um Mirjam Hässig spielte zu den Bildern eigens komponierte Musik.

Videobearbeitung: Karmen Ramírez Boscán

deDeutsch/Français

Mahboubeh Taheri ist eine junge Frau, die ursprünglich afghanischer Herkunft ist, aber im Iran geboren wurde und aufwuchs. Sie hat ein Buch mit dem Titel „unser Schicksal liegt in Gottes Hand“ veröffentlicht. Sie war 3 Jahre vom Iran bis in die Schweiz unterwegs. Als sie in Serbien war, litt sie unter Depressionen und konnte dort dank der Hilfe einer Kunstlerin mit dem Malen beginnen. In der Schweiz hat sie Barbara Balba Weber, Kulturvermittlerin und Forscherin, kennengelernt. Barbara ist sehr berührt und hilft Mahboubeh als Sponserin.

Die Bilder und Texte von Mahboubeh sind die Stimme von vielen gleichermassen schweigenden Frauen, die ihre Situation nicht verändern können. Sie zeigt die Schwierigkeiten von Frauen mit dunklen Farbtönen in ihren Bildern. Sie glaubt, dass dunkle Farben die traurige Stimmung ihres Geistes besser darstellen können.

Was mir auf ihren Gemälden auffällt ist, dass sie Angst ausstrahlen und zugleich Befreiung fordern. Was sie und alle Frauen von ihrem Land gerne sagen möchten, sagen ihre Bilder laut. Wie viele Frauen aus Afghanistan muss auch sie still bleiben und in den Grenzen ihrer Tradition leiden. Aber sie hat Mut. Sie zeigt alle Grenzen, Gewalt, Schwierigkeiten , Traurigkeit, Ungerechtigkeit gegen Frauen mit bestimmten Farben und einfachen Zeichen, ohne es je wirklich gelernt zu haben. In jedem der Bilder hört man den lauten Schrei des jungen Mädchens, dass“ ich bin ein Mensch und habe das Recht, ein freies und starkes Leben zu führen” ausruft.

Ausserdem zeigt Mahboube durch ihre Texte Bedürfnise und Grenzen der Frauen in ihrem Land.

Fluchtlinge haben viele dieser Geschichten. Manch eine Geschichte ist so traurig, dass man sie nicht einmal glauben kann. Mahboubeh hat für sich entschieden, mehrere dieser Geschichten unter dem Titel „Mahboubes Story“ zu erzählen.

Barbara, Mahboube und das Musikteam versuchen „Mahboubeh Story“ ähnlich wie einen Film oder ein Buch zu präsentieren. Der Inhalt könnte die Geschichte von vielen Frauen dieser Welt sein.

Mehr Infos:  https://wemakeit.com/projects/the-mahboubah-story

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

2 0
Written by
Mahtab stammt aus Iran und hat in Teheran persische Literatur studiert. Während ihres beruflichen Werdeganges hat sie als Sendeleiterin und Produzentin bei Radio Teheran und dem iranischen Nationalradio sowie als Reporterin und Autorin bei mehreren Zeitungen gearbeitet. Ausserdem war sie mehrere Jahre an der Kunst Akademie und Kulturerbe-Organisation in der Forschung tätig. 2015 hat sie ihr Land infolge der politischen Situation verlassen und ist mit ihrem Sohn in die Schweiz geflüchtet. Hier engagiert sie sich in verschiedenen Projekten. Zurzeit führt Mahtab einen Stadtrundgang bei StattLand, ist Moderatorin der Sendung vox mundi bei Radio Rabe und seit Juli 2019 Sendeleiterin der Sendung Torfehaye Javidan.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.