Binden Nähatelier in Bern

Das Schamgefühl und die Verlegenheit, die mit der weiblichen Periode verbunden sind, variieren von Land zu Land. Vor allem in einkommensschwachen Regionen bestehen weiterhin kulturelle Vorurteile in Bezug auf die Menstruation. Folglich fühlen sich betroffene Frauen eingeschränkt, unterdrückt und minderwertig. Es ist an der Zeit, die Dinge zu ändern.

eoMultilanguage


Doreen Bieri-Ngafor von Cho Ngafor Foundation erzählt, warum sie das Projekt von selbst genähte und waschbare Binden gestartet hat.

Die Menstruation ist in kamerunischen Dörfern häufig der Grund, warum die Mädchen in der Schule fehlen. Infolgedessen haben viele Mädchen im Teenageralter keinen Zugang zu Bildung. Darüber hinaus ist das Thema der weiblichen Periode tabuisiert und oft stigmatisiert. Glücklicherweise trägt die von Doreen Bieri-Ngafor organisierte „Cho Ngafor Foundation“ zu positiven Veränderungen bei.

Doreen gründete die Stiftung im Namen ihres Vaters, Cho Ngafor, welcher Lehrer war. In seinem Esszimmer unterrichtete er diejenigen kamerunische Kinder, welche nicht zur Schule gehen konnten, kostenlos. In Gedenken an ihren verstorbenen Vater gründete die Tochter eine Stiftung, um Bedürftigen zu helfen. Die Hauptidee der Organisation ist es, anzuleiten und aufzuzeigen, wie die Dinge verbessert werden können.

Nicht viele Familien in kamerunischen Dörfern können sich Binden leisten und nicht alle Eltern sind bereit über dieses Thema mit ihren Töchtern zu sprechen. Die Tabuisierung des Themas führt zu Informations- und Wissensmangel. Mädchen verwenden alte Decken, Blätter oder getrockneten Spinat. Einige stimmen sexuellen Beziehungen im Austausch gegen Geld zu, um Hygiene Artikel zu kaufen. Doreens Ziel ist es, mit Hilfe von Schweizer Freiwilligen 1.000 waschbare Binden anzuschaffen und jungen Mädchen und Frauen in Kamerun zu zeigen, wie sie die Binden selbst nähen können.

Wie werden die Binden gemacht? Doreen Bieri-Ngafor von Cho Ngafor Foundation erklärt uns, wie sie waschbare Binden mache.


Doreen Bieri-Ngafor von Cho Ngafor Foundation erklärt uns, wie sie waschbare Binden mache.

 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

5 0
Written by
Anna speaks French, German, English and Russian. She obtained a Master Degree at the University of Bern (Cultural Studies) and a Bachelor at the Lomonosov Moscow State University (Philology). Anna has big interest in such themes as: identity, cultural hybridity, music, and raising children in multicultural context. She is convinced that our children can teach us a lot. They are not born with stereotypes but they risk to acquire them later under external circumstances. Our task as parents is to help them grow as conscious and culture-aware humans.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.