NeighbourLines – Theater und Zusammenleben

Zaher Al Jamous hat bei einer Probe von "NeighbourLines" im Kirchgemeindehaus Melchenbühl vorbeigeschaut und mit Frau Tapis über dieses Theaterprojekt von Menschen mit und ohne Migrationsvordergrund geredet.

eoMultilanguage

[:de]

Bild von Christoph Knoch.

Das Zusammenleben von Lokalbevölkerung und Geflüchteten – darum geht es im Theaterstück „NeighbourLines“.

Die Premiere wird am internationalen Flüchtlingstag, Samstag 16. Juni, im Kirchgemeindehaus Melchenbühl gefeiert.

An diesem Stück hat auch Silvia Tapis mitgearbeitet. Sie ist Theaterpädagogin und arbeitet im Bereich Migration und Integration für die Kirchegemeinde Muri-Gümligen. Zaher Al Jamous hat mit ihr für Vox Mundi und Lucify.ch über dieses Projekt von Menschen mit und ohne Migrationsvordergrund gesprochen.

Mehr informationen zum Stück gibt es auf der Webseite der Kirchgemeinde Muri-Gümligen: https://www.rkmg.ch/

Dieser Beitrag wurde am 12.6.2018 auf VOX MUNDI von Radio RaBe gesendet.

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von RaBe.

[:]

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

0 0
Written by
Zaher Al Jamous ist in Daraa im Süden Syriens geboren. Nach einem Studium in englischer Literatur an der Universität von Damaskus unterrichtete sie Englisch und arbeitete als Moderatorin und Editorin für den Syrian TV. Nach dem Kriegsausbruch entschied sie, das Land zu verlassen. Nach vielen Schwierigkeiten konnte sie endlich mit ihren drei Kindern flüchten und kam 2015 in die Schweiz. Seit 2017 ist sie Moderatorin der Sendung VOX MUNDI bei Radio RaBe.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.